Dienstag, 30. September 2014

no 299

heute bin ich so und so
so lala
gut drauf und dann wieder k.o.
keine ahnung warum, wieso , weshalb
und auch nicht woher.
ich bin nicht wirklich nur lasch
aber auch kein energiebündel
habe lust zu allem möglichen und
kurze zeit später wieder nicht mehr.
ein bisschen
f.r.e.m.d.g.e.s.t.e.u.e.r.t.

aber was soll das denn nur?
kurz entschlossen gehts
abends ins nahegelegene kino
madame mallory
ein film über indische küche, rezepte,
gutes essen, französische spitzenrestaurant und
um l'amour.
und is klar....
kochen entspannt,
kochen entrückt und verzückt
und daher gab's als kinodessert -  nee kein popcorn,
sondern gebratenen reis mit vielen gewürzen und mais-
fladen.



Montag, 29. September 2014

no 298

glückstreffer!
der point magique!
sinnbildlich übersetzt,
gefällt mir aber
daher
ist das das
key word 
für mich (ich weiss, neudeutsch- tse! und
dann auch noch französisch -olala!)

aber so ist das halt im
dreiländereck.
Einfluss von überall und
da trifft  manchmal ein fremdes wort
den Nagel auf den kopf- ups,
ich meine den point magique!
tu comprends?


Sonntag, 28. September 2014

no 297


kennst du sie?
parkanlagen, die sich "park der sinne" nennen.
herrlich.
dort gibt es Wege, mit verschiedenen belagerten-
holzschnitzel, flusskiesel, glassteine (geschliffen),
tannennadel, sand.
gehst du dort, spürst du deine fusssohlen und die
nervenenden jauchzen.
jede Steinchen wird zum Erlebnis
und manchmal würdest du den Belag gar nicht sofort
erraten, wenn du ihn nicht sehen könntest.

genauso, wie du vielleicht den
weg nicht erkennst, der gut für dich ist,
nur weil du nicht hinschaust,
weil du die sinne nicht offen hast
für andersartigkeiten.

es gibt so viele wege.






no 296


ach, es ist doch so einfach.
du musst nur achtsam sein,
aufmerksam sein.
bemerken, was es für schöne Momente gibt.
jeden tag,
jede Woche.
ach, einfach immer wieder.

okay?
dann geniesse sie.
ausgiebig,
lustvoll,
exzessiv.
ohne wenn und aber.

okay!


Samstag, 27. September 2014

no 295

be here.
ganz und gar irgendwo sein.
sich mit allen sinnen
wohlfühlen.

ist es die gewohnheit?
ist es die umgebung?
sind es die nachbarn und freunde in der nähe?

was ist es.
das das heimkommen so besonders macht?


Freitag, 26. September 2014

smoothies - start up

nach umtriebigen wochenenden und auch arbeitswochen, war ich ausgepowert. körperlich einfach groggy.
wie jetzt?

eigentlich wollte ich mit meinem vorhaben bis oktober warten. aufgrund meiner antriebslosigkeit habe ich früher gestartet.
mit den power-energie-drinks, neudeutsch: smoothies.
 
mit produkten der firma lebepur.
deren tipp lautet:
starte mit hohem früchteanteil und wenig gemüse.
die geschmacksnerven müssen sich an die zutaten gewöhnen.

ohhh jaaaa. das habe ich glücklicherweise nicht überlesen und daher befolgt.
super-tipp!

am samstag morgen, 6.9.2014, habe ich drink 1 gemixt.
aroniabeere, weizengras, wasser, äpfel, honig

äpfelchen geschält, das fruchtfleisch in kleine stücke geschnitten und zusammen mit dem wasser und dem zauberstab gemixt. und weiter gemixt. bis alles schön sämig war.
dann honig und 1 teel. aroniabeeren-pulver und 1/2 teel. weizengras-pulver dazu.
wieder mixen. schön lange, damit alles gut verquirlt.


festgestellt: weizengras schmeckt auch in solch einer kleinen dosis, sehr intensiv . schmeckt vor.
durch die äpfel und den honig war es ein bisschen süß, aber keinesfalls zu süß.

gemerkt: hier sind der phantasie keine grenzen gesetzt.
denn wenn erstmal noch frisches gemüse dazukommt, dann wird es sehr sehr xunt schmecken. 

fazit:
* drinkbar.
* ein wenig grün.
* schmeckt xunt.
* wirklich lecker is anders.



dann wurde der nächste smoothie  - drink 2 - zusammengemixt:
1 banane, aroniabeere, gerstengras, honig

fazit:
* sehr lecker.
* süsslich.
* smoothiesoft

* schmeckt xunt.



und ihr so? was ist euer leckerster smoothie? 
ach so.
Fortsetzung folgt.

no 294


kühles nass.
herrlich im heissen sommer.
idyllisch im spätsommer.
also vom ufer aus.
is klar.

aber wenn die wellen, die
von kleinen yachten kommen
oder die fontänen, die der
wasserskifahrer kunstvoll
macht,
auf die uferpromenade treffen,
dann ist das immer wieder
schön.
schön zum stundenlang hinschauen.

e