Mittwoch, 30. Juli 2014

no 239

die position der blickrichtung ändern.
hilft ungemein.
neues zu entdecken.
altes neu zu sehen.
vorhandenes anders zu betrachten.

das ist so,wie wenn  man einen wanderweg von a nach b läuft.
sollte man den gleichen weg wieder zurückgehen müssen,
 ist es gar nicht schlimm, denn von b nach a sieht vieles ganz anders aus
oder man entdeckt manches, dass man in der anderen Richtung nicht wahrgenommen hat.

öfters mal einen richtungswechsel vorzunehmen,
bereichert das leben ungemein.

in diesem sinne  texte  ich heute von rechts...

no 238

manchmal braucht man ihn einfach.
den kleinen tritt in den popo!

oft ist es doch so, dass man eher zufällig einen Artikel in die Hände
bekommt, der sich mit zielverfolgung oder planverwirklichung verfolgt.
dann kommt das "andiestirnklatsch".
jaaaaa, habe ich schon zig mal gelesen und....
wieder vergessen bzw. nicht wieder berücksichtigt.

machst du dir einen plan oder hast du einen step-by-step aufstellung,
dann bekommst du einfach sehr viel mehr auf die reihe,
wie ohne.

ist so.
daher: 1 - 2 - 3 und goooooooo! 



Dienstag, 29. Juli 2014

no 237

wieso? 
wieso nur geht der tag vorüber wie im flug?
mit fortschreitendem alter sollte dieses gefühl sich verflüchtigen,
habe ich es gelesen.
weil angeblich der alltag, unaufgeregtheit und gewohnte situationen dann den 
alltag beherrschen.

ich kann dem nicht zustimmen.
die zeit vergeht noch schneller wie vor 10 jahren.
unglaublich.
ich komme manchmal gar nicht hinterher.



Montag, 28. Juli 2014

no 236

ein erfüllter und ausgefüllter tag.
viel spass gehabt. 
schon früh morgens draussen gewesen.
garten. Natur pur. 
der Nieselregen lässt die bronchen jubilieren. 

gute luft.
ich kann atmen. 
herrlich.

zwischendurch im buch geschmökert und eis gegessen.
wassermelone genascht.
hmmm....


Sonntag, 27. Juli 2014

no 235

es macht einfach nur Laune.
ich steht morgens auf - okay- heute gehe ich nicht ins büro - 
und habe gleich lust zu tinte und feder zu greifen. 

zig ideen im kopf
ausprobieren, versuchen, sinnieren, verwerfen, neues gestalten
ich liebe das

das setzt so viel energie frei und ich könnte locker eine woche verbringen nur mit 
kreativem tun

esma

no 234

nicht alleine zu sein. 
in gemeinschaft sich geborgen, aufgehoben, sicher und 
wohl zu fühlen. 
mit anderen diskutieren, lachen, blödsinn machen, ideen realisieren.

das ist ein stück lebensqualität.
egal ob du mit  WIR
deine Familie, deine freunde, deine bekannten, die kollegen aus der firma
die sportskollegen oder die anderen teilnehmer eines kurses 
verknüpfst

WIR begegnet dir überall

du bist ein teil
davon


Freitag, 25. Juli 2014

no 233

ein klasse tag. 
erfüllt mit wachem leben. umsetzungen. arbeit. 
ideen schmieden. 

und nach den bürostunden nur spass und gute Laune.
abwechslung am abend tut so gut
ist pure motivation und lebenslust

immer kleine highlights 
am tag, 
in der Woche, 
im Monat
man muss nur achtsam sein